MAS - Multizentrische Allergiestudie

Was ist die MAS-Studie?
Logo MAS

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung startete die Langzeitstudie MAS im Jahr 1990. Ziel war und ist es, den natürlichen Verlauf allergischer Erkrankungen von Geburt bis ins Erwachsenenalter zu untersuchen. Dazu wurde eine Stichprobe von 1.314 Neugeborenen aus dem Jahr 1990 und ihren Eltern in 6 großen Kliniken von Berlin (2 Kliniken), München, Freiburg, Mainz und Düsseldorf ausgewählt. Neben allergischen Kindern sind gerade auch nicht allergische Studienteilnehmer für MAS von extremer Wichtigkeit, da sie unsere  so genannte Kontroll- oder Vergleichsgruppe darstellen. Wir vergleichen beide Gruppen, um herauszufinden, welche Faktoren dazu führen, dass so viele Kinder heutzutage eine Allergie bekommen - die bei einigen sogar wieder verschwindet, bei anderen aber bis ins Erwachsenenalter anhält - und welche Faktoren bei anderen Kindern wiederum vor Asthma und anderen allergischen Erkrankungen schützen.

Unsere letzte Nachbeobachtung wurde 2011 abgeschlossen. Über 70% der TeilnehmerInnen haben auch dieses Mal wieder mitgemacht. Vielen Dank an alle Beteiligten und ihre Familien!